Zusammenfassung der Störung am 14.10.2022

Am Freitagmittag, 14.10.2022, ist es aufgrund von Bauarbeiten im Göttinger Stadtgebiet zu
massiven Störungen der Stromversorgung des Göttinger Uni-Nordcampus (Bereich der
Universitätsmedizin Göttingen bis zum MPI-Campus Am Faßberg) gekommen. Insgesamt drei
Erdschlüsse führten zu großflächigen Defekten bzw. Beeinträchtigungen an allen GWDG-Sites.
Auch die Internet-Außenanbindung des Standorts Göttingen war betroffen. Umfangreiche
Dienst-Störungen bzw. deren Nicht-Erreichbarkeiten bis zum frühen Abend waren die Folge.

Das Göttinger Rechenzentrum hat in dieser Situation seine Resilienz gegenüber Störungen
der Stromversorgung erfolgreich unter Beweis stellen können. Am Standort Faßberg hat ein
in Mitleidenschaft gezogenes Steuerelement jedoch eine automatische Not-Abschaltung
ausgelöst und in der Fernmeldezentrale ist eine elektrische Versorgungskomponente in Brand
geraten. Das Feuer wurde direkt gelöscht, führte jedoch zum Ausfall der batteriegestützten
unterbrechungsfreien Stromversorgung.

Nach Wiederherstellung der Stromversorgungen an allen Standorten konnten an frühen
Nachmittag mit der Wiederinbetriebnahme der Dienste begonnen werden. Gegen 18 Uhr standen
weiterstgehend alle Dienste wieder zur Verfügung. Die HPC-Services wurden am
Samstagvormittag wieder in Betrieb genommen.

Wir bedauern die entstandenen Unannehmlichkeiten und bedanken uns für die gute
Zusammenarbeit und Unterstützung bei den Kolleg*innen des Gebäudemanagements der
Georg-August-Universität Göttingen sowie der Institutstechnik des MPI für
Multidisziplinäre Naturwissenschaften.