Information: Umstellung auf Exchange 2016 am 21.05.2017

Meldungsnummer: 201705121500
Zeitraum: 21.05.2017 ab 9:30 Uhr - ca. 15:30 Uhr
Betroffen: alle Exchange-Benutzer
Auswirkungen: neue Anmeldeseite, mögliche Outlook-Zugriffsprobleme

Am Sonntag, den 21. Mai 2017, wird ab 9:30 Uhr in einem dritten Versuch die Umstellung des Outlook Web Access (OWA – email.gwdg.de) auf die Exchange-2016-Frontendserver vorgenommen. Die Ursachen der Load-Balancer-Überlastung des ersten Versuchs wurden inzwischen abgestellt. Damit die Autodiscover-Probleme des zweiten Versuchs nicht wieder auftreten bzw. schnell abgestellt werden können, wurde die gesamte Exchange-Umgebung mit Hilfe von Microsoft analysiert, und es wird zum Zeitpunkt der Umstellung ein Field-Engineer des Herstellers vor Ort sein.

Die Umstellung wird erneut sonntags durchgeführt, um Auswirkungen auf den werktäglichen Betrieb zu vermeiden. Im Erfolgsfall ist mit einer Ausfallzeit von max. 90 Minuten bis ca. 11:00 Uhr zu rechnen.

Nach der Umschaltung erscheint email.gwdg.de in einem neuen Design. Dort können Sie sich wie gewohnt mit Ihren Zugangsdaten anmelden. Im Moment befinden sich alle E-Mail-Postfächer in der Exchange 2010-Umgebung. So lange die Migration der Postfächer in die neue Umgebung noch nicht erfolgt ist, werden Sie zum Exchange 2010 OWA umgeleitet. Die Migration der Postfächer erfolgt in mehreren Abschnitten. Sie werden per E-Mail informiert, wenn die Migration Ihres Postfachs gestartet wird.

Als Browser sollten Sie auch die aktuellsten Versionen von IE, Chrome, Firefox oder Safari einsetzen. Für IMAP-Clients wie Thunderbird, Evolution u. a. werden keine signifikanten Änderungen erwartet. Als Outlook-Nutzer beachten Sie bitte, dass Exchange 2016 mindestens Outlook 2010 mit KB2965295, Outlook Mac 2011 oder neuere Clients erfordert. Ältere Outlook-Versionen können nur noch als IMAP-Clients betrieben werden – bitte ziehen Sie ein Upgrade in Betracht.