Computersinne: Digitale Ausstellung der Universität Göttingen

In der kürzlich eröffneten digitalen Ausstellung „Computersinne: Wie Magnetband, Binokular, Computermaus und Lochkartenlocher unseren Blick auf das Digitale verändern“ wird anhand von Exponaten aus dem Rechnermuseum der GWDG und der Sammlung historischer Gegenstände am Institut für Astrophysik der Universität Göttingen gezeigt, wie Maschinen, Instrumente und Geräte unser Erleben des Digitalen prägen.

Weitere Informationen …