Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Domänenbeantragung über den DFN-Verein

Soll eine Domäne außerhalb der der von der GWDG verwalteten Domänen verwendet werden, so ist eine solche Domäne bei einem Internet-Service-Provider zu beantragen. Die GWDG empfiehlt die Registrierung solcher Domänen über den DFN-Verein.

Dabei sind die Vorgaben der Universität und der Max-Planck-Gesellschaft für eine Nutzung solcher Domänen zu beachten.

Der DFN-Verein stellt ein Online-Formular für die Anmeldung bereit. Wir empfehlen, bei der Anmeldung die Domäne an die DNS-Server der GWDG delegieren zu lassen. Als technischer Ansprechpartner (Tech-C) und Ansprechpartner für die Zone (Zone-C) sollten dann der zuständige Mitarbeiter der GWDG, als adminstrativer Ansprechpartner (Admin-C) und Rechnungsempfänger ein Vertreter der antragstellenden Einrichtung angegeben werden.

Nachstehend ist die Online-Anmeldung exemplarisch beschrieben. Die Daten für Tech-C und Zone-C sowie die Parameter für die DNS-Server sollten exakt wie angegeben übernommen werden. Domänennamen und Daten zum Antragsteller sind entsprechend anzupassen.

Ausfüllen der Anmeldeformulare

Das Online-Formular des DFN-Vereins erlaubt Ihnen in vier Schritten eine Domäne zu registrieren.

Bevor Sie den Antrag wie nachstehend beschrieben stellen, setzen Sie sich bitte mit der GWDG (support@gwdg.de) in Verbindung, damit die GWDG die DNS-Server entsprechend vorbereiten kann. Dies wird vom DFN-Verein erwartet. Vorher können Sie keine Domain beantragen!

Schritt #1

Im ersten Schritt wird die Angabe ihrer E-Mail-Adresse und des gewünschten Domänennamen verlangt. Die Top-Level-Domäne (de, org, eu usw.) können Sie auswählen.Um zum nächsten Schritt zugelangen, müssen Sie dann die AGBs akzeptieren (die stehen am Ende der Seite des DFN-Vereins, sind hier aber weggelassen.

Bevor Sie zum zweiten Schritt gelangen müssen Sie noch einmal bestätigen, dass Sie WiN-Teilnehmer sind (das sind Sie, wenn Sie diesen Antrag für ein Institut der Max-Planck-Gesellschaft oder der Universität Göttingen stellen):

Schritt #2

Im zweiten Schritt sind zunächst nur die Namen der Ansprechpartner gefragt. Weitere Daten zu den Ansprechpartnern werden im 3. Schritt abgefragt. Als Admin-C und für den Rechnungsempfang sollte hier der Antragsteller oder eine geeignete Person der beantragenden Einrichtung angegeben werden.

Als Tech-C und Zone-C ist wie im unteren Bild zu sehen GWDG Hostmaster“ als Vertreter der GWDG einzutragen.

Bei der Frage nach dem Nameserver sollten Sie „Eigene Nameserver“ auswählen. Diese werden dann im 4. Schritt abgefragt. Wenn Sie hier die Nameserver der GWDG angeben, haben Sie (unter Mithilfe der GWDG) die volle Kontrolle über die Domäne.

Diesen zweiten Schritt müssen Sie noch einmal, durch klicken auf „Weiter“ bestätigen. (Bild wurde eingespart)

Schritt #3

Im dritten Schritt sind die Kontaktdaten der Ansprechpartner anzugeben. Die Ansprechpartner der Einrichtung (rechnung, admin-c) sind entsprechend anzupassen. Der Ansprechpartner der GWDG (tech-c, zone-c) übernehmen Sie bitte genau wie im untenstehenden Tabelle/Bild:

Typ Person
Vorname, Nachname GWDG Hostmaster
Anschrift GWDG Am Faßberg 11
PLZ, Ort 37077 Göttingen
Land GERMANY
Telefon +49 551 201 1510
Telefax +49 551 201 2150
Email hostmaster@gwdg.de

Auch dieser Schritt muss noch einmal mit klick auf „Weiter“ bestätigt werden.

Schritt #4

Im vierten und letzten Schritt müssen noch die DNS-Server angegeben werden. Das Formular ist exakt genau so auszufüllen wie unten angeben:

Name IP-Adresse
Primärer Nameserver gwdu01.gwdg.de 134.76.10.46
1. Sekundärer Nameserver ns2.gwdg.de 134.76.33.21
2. Sekundärer Nameserver ns3.gwdg.de 141.14.129.246

Nachdem auch dieses Formular noch einmal bestätigt wurde, ist der Antrag abgeschlossen. (Bild wurde eingespart)


Sie bekommen nun eine E-Mail mit ausgefülltem Textdokument, welches Sie nur noch als Antwort an hostmaster@dfn.de senden müssen!