eduroam mit Windows

Eduroam kann entweder manuell oder mit dem Konfigurationsassistenten (CAT) installiert werden. Dabei ist die Installation mit dem Assistenten zu empfehlen, da sie deutlich einfacher und weniger fehleranfällig ist. Für die Installation mit dem CAT muss aber eine Internetverbindung vorhanden sein, um den Assistenten herunterzuladen. Der Assistent kann ohne Anmeldung aus dem GoeMobile-Netzwerk heruntergeladen werden.

eduroam CAT

Führen Sie nach dem Download des Assistenten die heruntergeladene .exe Datei aus. Dadurch wird der Assistent gestartet.  Wilkommen Nachdem Sie dann auf den Weiter-Button geklickt haben, werden Sie nach Ihren Login-Informationen gefragt. Tragen Sie Ihren Benutzernamen entsprechend der Tabelle im Abschnitt Benutzername ein. Nachdem Sie den Assistenten abgeschlossen haben, sollte sich Ihr Computer von alleine mit dem eduroam-Netzwerk verbinden, wenn dieses verfügbar ist.

Manuelle Konfiguration

Um eduroam manuell zu konfigurieren, sind folgende Schritte notwendig:

1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Netzwerksymbol in der Statusleiste und öffnen Sie das Netzwerk- und Freigabecenter

2. Wählen Sie Neue Verbindung oder neues Netzwerk einrichten.

3. Wählen Sie Manuell mit einem Funknetzwerk verbinden und klicken Sie auf weiter.

4. Tragen Sie nun folgende Einstellungen ein und bestätigen Sie anschließend mit Weiter.

  Netzwerkname: eduroam
  Sicherheitstyp: WPA2-Enterprise
  Verschlüsselungstyp: AES
  

5. Das Netzwerk eduroam wurde nun hinzugefügt. Wählen Sie nun den Punkt Verbindungseinstellungen ändern.

6. Klicken Sie auf den Reiter Sicherheit und wählen Sie dort als Netzwerkauthentifizierungsmethode Geschütztes EAP (PEAP) und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Einstellungen.

7. Setzen Sie die Häkchen bei Identität des Servers mittels Zertifikatsprüfung überprüfen und bei Verbindung mit folgenden Servern herstellen und entfernen Sie das Häkchen bei Schnelle Wiederherstellung der Verbindung aktivieren. Tragen Sie im Textfeld darunter radius1-edu.gwdg.de ein.

Wählen Sie in der Liste der vertrauenswürdigen Stammzertifizierungsstellen das Zertifikat Deutsche Telekom Root CA 2 aus. Wählen Sie die Option Identitätsschutz aktivieren und tragen Sie im folgenden Textfeld anonymous ein. Wählen Sie als Authentifizierungsmethode Gesichertes Kennwort (EAP-MSCHAP v2) und klicken Sie auf die Schaltfläche Konfigurieren daneben.

8. Entfernen Sie das Häkchen bei Automatisch eigenen Windows-Anmeldenamen und Kennwort verwenden und bestätigen sie mit Klick auf OK. Bestätigen sie danach auch im Fenster Eigenschaften für geschütztes EAP mit einem Klick auf OK.

9. Klicken Sie nun auf Erweiterte Einstellungen und setzen Sie dort ein Häkchen bei Authentifizierungsmodus angeben: und wählen Sie Benutzerauthentifizierung.

Klicken Sie nun auf Anmeldeinformationen speichern und tragen Sie dort Ihren Account wie in der Tabelle Benutzername angegeben und das zugehörige Passwort ein. Bestätigen sie ihre Eingabe mit einem Klick auf OK.

10. Die Konfiguration des Zugangs ist nun abgeschlossen. Schließen Sie nun sämtliche Fenster mit einem Klick auf OK beziehungsweise Schließen.

Über das WLAN-Symbol in der Taskleiste können Sie sich nun mit dem eduroam-Netzwerk verbinden.

Löschen der Verbindungseinstellungen

Um eine alte Konfiguration für eduroam zu löschen, klicken Sie mit linken Maustaste auf das Netzwerksymbol in der Taskleiste und dann mit der rechten Maustaste auf eduroam. Klicken Sie nun auf den Eintrag Dieses Netzwerk nicht speichern. Anschließend können Sie eduroam neu einrichten.

Systemweite Anmeldung

Um eduroam systemweit einzurichten muss es erst wie oben beschrieben im Benutzerkontext eingerichtet und verbunden sein.Dann wird es im Netzwerk- und Freigabecenter als aktive Verbindung angezeigt. Ein Klick darauf zeigt den Status und den Punkt „Drahtloseigenschaften“. Bei den Eigenschaften rufen Sie den Reiter „Sicherheit“ auf und dort den Punkt „Erweiterte Einstellungen“. Hier gibt es den Punkt „Anmeldeinformationen ersetzen“. Damit setzen Sie für das WLAN-Profil einen Benutzer, der schon beim Systemstart die Verbindung herstellen darf.

Weitere Informationen

Benutzername

Wenn Sie nach Ihrem Benutzernamen gefragt werden, geben Sie den Benutzernamen nach folgendem Schema an:

<vorname.nachname>@ stud.uni-goettingen.de Studierende (Die Studentische E-Mail-Adresse.)
<x.nachname>@
<username>@ gwdg.de Mitarbeiter und Nutzer der GWDG
<username>@ uni-goettingen.de Mitarbeiter der Universität
<username>@ mpibpc.mpg.de Mitarbeiter des Max-Planck-Institutes für Biophysikalische Chemie
<username>@ em.mpg.de Mitarbeiter des Max-Planck-Institutes für experimentelle Medizin
<username>@ zv.uni-goettingen.de Mitarbeiter der Unizentralverwaltung
<username>@ zvw.uni-goettingen.de Mitarbeiter der Unizentralverwaltung
<vorname.nachname>@ med.uni-goettingen.de Mitarbeiter der Universitätsmedizin
<username>@ mmg.mpg.de Mitarbeiter des Max-Planck-Institutes zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften
<username>@ mpimf-heidelberg.mpg.de Mitarbeiter des Max-Planck-Institutes für medizinische Forschung Heidelberg
<mailadresse>@ psych.mpg.de Mitarbeiter des Max-Planck-Institutes für Psychiatrie München
<username>@ dpz.eu Mitarbeiter des Deutschen Primatenzentrums
<vorname.nachname>@ ip.mpg.de Mitarbeiter des Max-Planck-Institutes für Innovation und Wettbewerb
<vorname.nachname>@ tax.mpg.de Mitarbeiter des Max-Planck-Institutes für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen