Datenschutz in BigBlueButton

Der Umgang mit Bigbluebutton in der Lehre wirft viele Fragen bezüglich des Datenschutzes auf. Auf dieser Seite sind die wichtigsten Punkte zum Thema aufgelistet.

Allgemeines

  • Kommunikation zwischen Endgeräten und der BBB-Infrastruktur findet verschlüsselt statt (Transportverschlüsselung).
  • Aufzeichnungen lassen sich per Voreinstellung unterbinden. Ist dies nicht der Fall, besteht grundsätzlich die Möglichkeit zur Aufzeichnung. Es werden dann Audio- und Videodaten, Chatverläufe und andere Nutzer-Interaktionen serverseitig zwischengespeichert. Diese Daten werden aber nur dann weiter verarbeitet und als Aufzeichnung bereitgestellt, wenn die Aufzeichnungsfunktion tatsächlich genutzt wurde. Diese technisch bedingt gespeicherten Daten sind nicht abrufbar und werden automatisch nach spätestens 3 Tagen gelöscht.
  • Aufzeichnungen werden unverschlüsselt gespeichert und sind öffentlich abrufbar. Die Kenntnis des Präsentations-Links ist dafür ausreichend. Es findet keine Zugangskontrolle statt.
  • Hoch geladene Präsentationen (PDFs, Bilder) sind prinzipiell in Gänze einsehbar, auch wenn vom Vortragenden nur Ausschnitte davon gezeigt werden.
  • Zum Zwecke der Fehleranalyse werden Log-Daten erhoben und bis zu 9 Tage vorgehalten. Diese Logs können auch Personenbezogene Daten (Namen, E-Mail Addressen, IPs, ) sowie Chat-Verläufe enthalten.

Aufzeichnungen

Eine Aufzeichnung bedarf der Einwilligung aller Teilnehmer. Dazu müssen die Nutzer vom Veranstaltungsleiter hierauf vor Beginn der Aufzeichnung hingewiesen werden und die Wahl haben, Mikrofon und Videokamera auszuschalten, bevor die Aufzeichnung erfolgt. Entsprechende Hinweise müssen vor jeder Aufzeichnung mündlich gegeben werden. Eine ungefragte Aufzeichnung, insbesondere durch die Teilnehmer, ist untersagt. Andernfalls liegt ein Verstoß gegen § 201 StGB vor, der mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bestraft werden kann.

Der Aufzeichnungsprozess von BigBlueButton lässt sich in verschiedene Phasen unterteilen.

Phase 1: Unabhängig davon, ob Aufzeichnungen grundsätzlich aktiviert sind, legen die verschiedenen Komponenten von BigBlueButton Kopien aller verarbeiteten Daten an. Diese Zwischenspeicherung ist in der aktuellen Version von BigBlueButton technisch notwendig und kann nicht abgeschaltet werden.

Phase 2: Wurden beim Anlegen einer Konferenz die Unterstützung für Aufzeichnungen angefragt (record=true), sammelt BigBlueButton im Anschluss an die Konferenz alle Rohdaten aus den verschiedenen Komponenten ein und führt diese zu einem ‘Archiv’ Paket zusammen. Dabei wird auch ermittelt, ob während der Konferenz der ‘Aufzeichnung Starten’ Knopf gedrückt wurde. Ist das nicht der Fall, wird dieses Archiv-Paket automatisch wieder gelöscht.

Phase 3: Wurde während der Konferenz der ‘Aufzeichnung Starten’ Knopf gedrückt, validiert BigBlueButton die Rohdaten und überführt sie in ein für die Veröffentlichung geeignetes Format. Dabei werden nur die Zeitabschnitte übernommen, während der die Aufzeichnung aktiv war. Das Ergebnis dieser Phase wird dem Benutzer über die vorgeschaltete Anwendung (z.B. StudIP/Moodle etc.) zur Verfügung gestellt.

Hinweise

  • Die Daten aus Phase 1 und 2 verbleiben auf dem BBB System und sind für Benutzer nicht einsehbar. Die Löschung nicht benötigter Daten erfolgt automatisch.
  • Die grundsätzliche Unterstützung für Aufzeichnungen kann für jede Konferenz einzeln beim Erstellen der Konferenz aktiviert oder deaktiviert werden. Phase 2 wird nur für Konferenzen ausgeführt, bei der der entsprechende Auftrag zur Aufzeichnungs-Verarbeitung über den record=true Parameter erteilt wurde. Dies ist im Moment noch bei StudIP und Moodle der Fall.
  • Auf https://meet.gwdg.de/ gibt es seit dem 20. Oktober 2020 eine individuelle Konfiguration pro Raum, wodurch ein Opt-In durch die raumerstellende Person notwendig ist.
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website. Weitere Information