URL Shortener

Auf vielfachen Wunsch bieten wir unseren Nutzer*innen ab sofort unter https://url.gwdg.de einen Dienst zur Erstellung von verkürzten Links (URLs) an. Diese dienen dann als Weiterleitung zu einem Internetdienst, einer Webseite oder einer Datei, die häufig einen sehr langen Original-URL besitzen, und lassen sich somit besser in Dokumentationen oder anderen Verweisen einsetzen.

Zielsetzung und Funktionen

Zentrales Ziel dieses neuen Dienstes ist es, die Sicherheit und Transparenz bei der Nutzung eines Weiterleitungsdienstes zu erhöhen. Das bedeutet, dass eine Nutzung des Dienstes nur nach Anmeldung mit einem Konto der Max-Planck-Gesellschaft oder der Universität Göttingen oder einer teilnehmenden Hochschule der Academic Cloud möglich ist. Außerdem bietet der Dienst die Möglichkeit, vor der Weiterleitung auf den Ziel-URL eine Zwischenseite einzublenden. Diese zeigt dem/der Besucher*in der Webseite den Ziel-URL vor der Weiterleitung an. So ist ein vorheriger Blick auf das Ziel möglich und eine eventuell unerwartete oder unerwünschte Webseite hinter dem Kurz-URL kann erkannt werden. Dies erhöht die Transparenz für jede*n Anwender*in.

Für den zukünftigen Betrieb des URL Shorteners sind bereits erweiterte Funktionen geplant, die durch die notwendige Anmeldung mit einem Konto der Max-Planck-Gesellschaft oder der Universität Göttingen oder einer teilnehmenden Hochschule der Academic Cloud möglich werden.

So wird sowohl die Anzeige einer Übersicht der eigenen Kurz-URLs folgen, als auch der Abruf der Anzahl von Besuchen dieser URLs möglich sein. Auch das Editieren von URLs und das Definieren eines Ablaufdatums für einen Kurz-URL sollen folgen. Zudem ist die Unterstützung weiterer Domains für Kurz-URLs geplant. Dies wird es uns ermöglichen, den Dienst mandantenfähig zu gestalten und auf Domain-Wünsche einzugehen.

Gültigkeit der Kurz-URLs

Wir streben eine langfristig gesicherte Auflösung der so erstellten Kurz-URLs an, können hier aber noch keine definierte Garantie abgeben. Wir sichern aktuell eine Auflösung für mindestens zwei Jahre zu und werden hierzu nähere Details kommunizieren, sobald mehr Erfahrungen mit der Softwarelösung vorliegen.

Liegt der Verwendungsbereich von URLs in der Langzeit-Referenzierung von Forschungsdaten oder Publikationen, bieten wir mit dem Dienst „Persistent Identifier“ PIDs nach EPIC oder DOIs bereits als passende Alternativen an.

Nutzung

Der neue Dienst „URL Shortener“ kann unter https://url.gwdg.de genutzt werden. Nach der Anmeldung steht dort ein einfaches Web-Interface zur Erstellung eines Kurz-URLs zur Verfügung, das als Eingabe nur den Ziel-URL benötigt (siehe Abbildung 1).

Abbildung 1: Web-Interface für die Erstellung eines URLs

Vor der Erstellung kann die vorausgewählte Einstellung zu Einblendung einer Zwischenseite auf Wunsch bearbeitet werden. Nach Absenden des Formulars wird ein für den Ziel-URL gültiger neuer Kurz-URL angezeigt, der dann entsprechend weiterverwendet werden kann.

Technische Details

Die Architektur des Dienstes ist in Abbildung 2 dargestellt. Die Kurz-URLs und die verknüpften Metadaten werden mithilfe der Software shlink (https://shlink.io) gespeichert, die wir auf einem Server in unserem Rechenzentrum betreiben. Da wir sowohl bei der Umsetzung von Anforderungen als auch bei der Wahl des speichernden Backends flexibel sein wollen, wurden auf Basis der REST-API von shlink die Verwaltung wie auch die Auflösung der URLs selbst in zwei kleinen Web-Applikationen umgesetzt.

Abbildung 2: Architektur des Dienstes „URL Shortener“

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website. Weitere Information