Warum startet mein VM immer von CD (oder einem Image)?


Eine VM startet unter zwei Bedingungen von einer CD.

  1. Die Bootreihenfolge wurde dahingehend verändert, dass das Laufwerk die erste mögliche Bootoption ist.
  2. Es ist ein bootfähiges Medium im Laufwerk eingelegt.

Wie verhindere ich mindestens eine dieser Bedingungen?

Zunächst öffnen sie den vSphere Client oder den vSphere Web Client und wählen ihre VM aus. Hier öffnen sie die Einstellungen der VM und fokussieren den Reiter "(Virtuelle) Hardware". Wird der Punkt "CD-/DVD-Laufwerk 1" aktiviert, so kann mann hier, falls nicht bereits ausgewählt, das "Clientgerät" auswählen. Ist das "Client Gerät" bereits ausgewählt, so haben Sie selbst ein Image eingelegt, welches noch entfernt werden muss.

 

Im BIOS ihrer VM können sie dafür sorgen, dass bei der Bootreihenfolge so abgeändert wird, dass der Eintrag "Hard Drive" wieder am Anfang der Liste steht, so wird zunächst versucht von der Festplatte zu starten.

 

Weitere Informationen zu diesem Thema finden sie auch in der Dokumentation unter dem Punkt "Einlegen einer eigenen ISO Datei: Info.GWDG.de

Tags: Administration, Boot, CD, VM, VMWare
Letzte Änderung:
2015-12-02 16:35
Verfasser:
Thomas Ripping
Revision:
1.4
Durchschnittliche Bewertung:0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich